Weisel gibt auch am zweiten Spieltag nur einen Satz ab

2016-05-23 - m1

2. Faustball-Bundesliga Bundesliga Absteiger gewinnt seine Spiele drei und vier und feiert optimalen Saisonstart

Weisel. Die Faustballer des TV Weisel bleiben auf Kurs und gehen den Weg in Richtung Bundesliga-Rückkehr. Der Zweitligist gewann auch an seinem zweiten Spieltag beide Begegnungen und gab dabei lediglich einen Satz ab. „Das war wichtig. Die acht Punkte an zwei Spieltagen sind ein super Saisonstart für uns", freute sich Philipp Kern. Der Spielertrainer der Weiseler relativierte die Erfolge aber auch: „Sowohl für die junge Mannschaft aus Tiefenthal als auch für die Karlsdorfer geht es wohl darum, die Klasse zu halten."

TSG Tiefenthal - TV Weisel 0:3 (11:13, 6:11, 7:11). Der einzig enge Satz im Duell mit den Tiefenthalern, die sich gerade inmitten eines Generationenwechsels befinden, war der erste. Die TSG hatte sich im Duell zuvor mit dem TSV Karlsdorf schon eingespielt, und die Weiseler taten sich zunächst etwas schwer. Relativ viele eigene Fehler zogen sich durch das Spiel des TV und lieferten dem Kontrahenten die Punkte, zudem lief das Zuspiel noch nicht wie gewünscht. Doch rechtzeitig zum Satzende fingen sich die Weiseler und machten das 1:0 klar. „Danach waren wir drin und haben es gut runtergespielt. Der zweite und der dritte Satz liefen wesentlich besser, sodass wir insgesamt verdient gewonnen haben", sagte Kern.

TSV Karlsdorf - TV Weisel 1:3 (8:11, 11:8, 7:11, 9:11). Im Duell der beiden siegreichen Mannschaften machten den Akteuren auf beiden Seiten die warmen Temperaturen zu schaffen. Zudem zehrten die Fehler aus dem Spiel gegen Tiefenthal an den Kräften des Bundesliga-Absteigers. Das machte sich nach dem ersten Satz bemerkbar, den die Weiseler noch mit 11:8 für sich entschieden. Denn der zweite Durchgang war der einzige, den der TV an diesem Tag abgab. „Die Karlsdorfer spielen mit einem etwas leichteren Ball als wir. Damit sind unsere Schlagleute nicht so gut zurechtgekommen", erklärte der Weiseler Spielertrainer, der dann aber zugab: „Den Satz haben wir verloren, weil wir nicht gut gespielt und nicht unser ganzes Können abgerufen haben." Beinahe wären die Karlsdorfer im dritten Satz in Führung gegangen, doch beim Stand von 3:7 stellten die Mittelrheinischen ihre Aufstellung um. Danach lief es wieder wesentlich besser für den TV, der acht Punkte nach Gang holte und auch in Runde vier die Oberhand behielt.

TV Weisel: Göttert, J. Platt, Kappus, Clasen, S. Kern, P. Kern, Debus.

Tabellen & News

Hauptsponsor

Elbag Weisel

Förderverein TV Weisel Faustball